Seminar: “MUT ist weiblich!“ – ABGESAGT WEGEN COVID-19

Raus aus der zweiten Reihe und rein ins Rampenlicht. Ein Seminar von WERTSCHÄTZEN.berlin

Leitung: Sonja Hayo, Dr. Bärbel Kerber, Anja Karrasch, Christine B. Kugler
Termin: 16.05.2020 von 9:30 bis 17:00 Uhr
Seminarort: SIA-Systemisches Institut für Achtsamkeit, Berlin
Teilnahmegebühr: 150,00 € zzgl. MwSt. (Frühbucher bis 31.03.)
180,00 € zzgl. MwSt. (ab 01.04.)

Anmelden über Eventbrite

 

Unternehmen können heute nicht mehr auf kompetente Frauen in ihren Projekten, ihren Teams, ihren Führungsebenen verzichten. Denn wer Frauen aus der zweiten Reihe holt, kann nur profitieren – indem er in Zeiten von demographischem Wandel und Fachkräftemangel die relevanten Stellen mit den Besten besetzt, flexibel auf die Herausforderungen der Digitalisierung reagiert, erfolgreich alle Zielgruppen am Markt anspricht sowie nach innen und außen zeigt, dass er den Wert von Unterschiedlichkeit erkannt hat und glaubwürdig ist.

Doch die Wirklichkeit sieht anders aus! Das Potenzial der weiblichen Mitarbeiter liegt häufig brach. Und das, obwohl Studien belegen, dass das BIP in Deutschland bis 2025 um ca. 12% steigen würde, wenn man auf ein ausgewogeneres Verhältnis zwischen Männern und Frauen im Unternehmen achten würde.

Die Quotenregelung ist ein wichtiger Beitrag zur Veränderung, ebenso das permanente Wachrütteln der Gesellschaft. Doch das alleine reicht bei der Geschwindigkeit, mit der die heutigen Anforderungen viele Unternehmen durcheinanderwirbeln, nicht aus. Vielmehr gilt es aktiv Maßnahmen zu ergreifen, um Frauen in Unternehmen zu fördern und nachhaltig den Unternehmenserfolg zu stärken.

INTENTION DES SEMINARS:

Mit dem Seminar „MUT ist weiblich!“ bieten wir Frauen die Möglichkeit, mutig ihre Chance zu ergreifen, ihr Aktionsfeld zu erweitern und ihre Sichtbarkeit zu erhöhen:

  • um im Team wirkungsvoll weibliche Potenziale einzubringen,
  • souverän Projekte zu steuern,
  • den nächsten Schritt auf der Karriereleiter zu erklimmen,
  • Führung zu übernehmen…

Denn allzu oft scheitern Frauen nicht an ihrem Wissen und ihrer Fachkompetenz, sondern an Rollenbildern, die andere auf sie projizieren. Oder an Missverständnissen und Glaubenssätzen, die sie nicht vertreten, und denen sie meist zu wenig entgegenzusetzen haben. Und kommen dann noch unsere innere Haltung, vielfach gefußt auf Erziehung und gesellschaftlicher Stereotype oder familiäre Interessen hinzu, können wir oft nicht diejenigen sein, die wir doch eigentlich sind.

Doch das kann man ändern! Dazu braucht es MUT!

Denn nur

  • wenn Frauen mutig an sich selbst glauben,
  • nach vorne preschen und zeigen, was sie können,
  • auf Erfolg statt auf Fleiß setzen,
  • oder Widerstände auch einmal aushalten,

kann Veränderung entstehen – für jede persönlich, für die Zusammenarbeit im Team, für das Unternehmen.

SEMINARTHEMEN:

* Weg mit den Stereotypen!
* MUT hat viele Facetten!
* Schädliche Glaubenssätze neu denken.
* Die eigene Stimme finden und kraftvoll nutzen.
* Trau dich! Jeden Tag ein bisschen lauter.
* Networking! Die eigene Sichtbarkeit erhöhen.
* Storytelling: Die Kraft der Worte nutzen.

METHODIK: Vortrag, Einzel- und Gruppenarbeit, Praxisbeispiele, Interaktion, Austausch

Anmelden über Eventbrite